Gaspool

 
Seit der Liberalisierung haben sich interessante Angebote für Haushalts- und größere Industriekunden entwickelt. In diesen Segmenten entstanden zahlreiche neue Produkte. Das mittlere Marktsegment, d.h. jenes der Gewerbe- und Kleinindustriekunden, wurde jedoch weitgehend von dieser Entwicklung ausgenommen. 
 
Das langfristige Ziel von Gaspools ist die Bündelung von Einkaufsinteressen, um gemeinsam günstiger Gas kaufen sowie mit geringem Aufwand am Gasmarkt teilhaben zu können. Dabei können je nach Pool unterschiedliche Preisvarianten vereinbart werden. 
 
So zum Beispiel:
 
Lieferverträge zu fixen Preisen für mehrere Jahre: Dadurch ist der verrechnete Preis für Gewerbe- und Industriekunden in den Lieferjahren stabil und Steigerungen der Großhandelspreise werden nicht unmittelbar an die Unternehmen weitergegeben. Längerfristige Großhandelspreissenkungen können aber auch erst bei einem neuen Liefervertrag realisiert werden.
 
 

 

Gasvergleich - durchblicker.at
Beschaffung in Teilschritten: Dadurch wird das Preisrisiko reduziert und gleichzeitig bleibt die Chance auf fallende Preise in einem – vom Poolmitglied bestimmten Ausmaß – erhalten.
 
Neben der Möglichkeit des strategischen Gaseinkaufs und der daraus resultierenden potenziellen Ersparnis können bei Gaspools noch Vorteile der Energieoptimierung durch Einsparung der Verbrauchsmenge zur Geltung kommen. 
 
Versorgungssicherheit
 
Die sichere Versorgung der Kunden mit Erdgas ist von großer Bedeutung für alle Marktteilnehmer.
Unter Versorgungssicherheit versteht man alle technischen und organisatorischen Voraussetzungen für den laufenden Betrieb und alle notwendigen Maßnahmen, um eine kontinuierliche physikalische Verfügbarkeit von Erdgas in ausreichender Menge zu jedem Zeitpunkt mit definierter Qualität und zu angemessenen Preisen zu gewährleisten.
 
Die sichere Gasversorgung beginnt beim Betrieb, der Erhaltung und dem Ausbau der Infrastruktur, welche anhand der jeweils geltenden Regeln der Technik durchgeführt werden. Zur langfristigen Sicherung der Versorgung ist der marktkonforme Ausbau des Gasnetzes notwendig. Die AGGM (Austrian Gas Grid Management AG) erstellt dazu jährlich eine Langfristige Planung, welche von der E-Control genehmigt wird.
 
Im Rahmen ihrer Aufgaben monitort die E-Control laufend die Versorgungssicherheit. Dadurch kann in angespannten Versorgungssituationen die Entscheidung getroffen werden, ob Marktmechanismen ausreichend sind, um die Situation zu bewältigen, oder ob Energielenkungsmaßnahmen getroffen werden müssen.
 
Lieferantenwechsel
 
Im liberalisierten österreichischen Energiemarkt kann jedes Unternehmen den Gasversorger frei am Markt wählen. So ist es möglich, Preise zu vergleichen, Angebote einzuholen und sich anschließend für den optimalen Versorger zu entscheiden.
 
Gerade für Unternehmen im Industrie- und Gewerbebereich mit hohem Gasverbrauch stellt der Faktor Energie oft eine nicht unerhebliche Kostenposition dar und der Wechsel des Versorgers kann zu merklich höherer Kosteneffizienz führen. Im Großkundenbereich herrscht reger Wettbewerb und viele Versorger bieten daher gerade hier spezielle Preise oder Rabatte an. Weitere Informationen über Versorger im Großkundenbereich finden Sie unter dem Punkt Großkundenlieferanten. 
 
Prinzipiell ist der Versorgerwechsel für Großkunden genauso einfach wie für Konsumenten. In wenigen Schritten kann kostenlos und unbürokratisch der Gasversorger gewechselt werden. Die Details zum Wechsel sind unter dem Punkt Ablauf des Versorgerwechsels beschrieben.
 
HINWEIS: Ein Neuanschluss, also z.B. bei der Eröffnung eines neuen oder weiteren Standorts, unterliegt dies anderen Regelungen. Sie haben aber auch hier natürlich die Möglichkeit, den von Ihnen gewünschten Lieferanten auszuwählen.